.PRIVATE SIDE

family & friends & animals

Meine Familie ist mit sehr wichtig und ich bin gerne für jeden einzelnen da, genauso wie für meine Freunde!

Wie heißt es doch so oft: „Freunde sind die Familie, die man sich aussuchen kann.“ Ich komme zwar auch gut einmal alleine zurecht aber in der Regel habe ich immer gern wen um mich herum. Und seien wir doch mal ehrlich, allein macht doch eh alles nur noch halb so viel Spaß! 😉

Im Jahre 2013 kehrte sich mein festgefahrenes Leben und ich habe zum Glück das Steuer umgeworfen und ich habe viele alte Freundschaften reaktiviert, neue Freundschaften geknüpft und bestehende gepflegt. Daher möchte ich an dieser Stelle mal allen meinen alten und auch den vielen neuen Freunden mein Dank ausrichten, dass ihr eure Zeit mit mir verbringt und vor allem auch für mich da seid! Wir haben schon unglaublich viel Spaß miteinander und alle die ich zu meinen Freunden zähle wissen denke ich auch, wen ich alles meine. Auch wenn ich mangels Freizeit durch die starke Arbeitsbelastung der letzten Jahre in der IT relativ wenig Zeit für jeden einzelnen habe! Aber ich trage jeden einzelnen in meinem Herzen und denke oft an euch! Wenn ich könnte, dann würde ich mich ganz sicher noch viel, viel öfters mit euch treffen. Seit 2020 und durch neu gewonnene Lücken habe ich auch bei einigen schon öfters angefragt und musste feststellen, dass auch Freunde und Verwandte alle durch ihre Berufe ausgelastet sind. Das scheint in Deutschland in den letzten Jahren immer mehr zur Normalität geworden zu sein. Ich sehe es auch in Vereinen und hoffe, dass dies irgendwann wieder besser wird und die Firmen wieder mehr auf die Work/Life-Balance der Mitarbeiter:innen achten!

Tja und apropos Familie… in meiner Schulzeit war ich mit einer der wenigen, welcher schon an eine eigene Familie und Häusle-bauen gedacht hat, während andere ihr Chaos-Leben lebten. Heute sind fast alle von ihnen verheiratet, haben Häuser gebaut und Kinder, die zur Schule gehen. Nur bei mir hat das Schicksal bisher gesagt, dass die Zeit scheinbar noch nicht reif ist. Aber da muss ich widersprechen! Ich glaube ich wäre ein sehr guter Vater, Ehemann und hätte zu gerne eigenen Grund, um endlich einmal anzukommen.

Aber wer weiß schon, wem man an der nächsten Ecke begegnet. 🙂 Bis dahin nutze ich meine Zeit z.B. für die Pflege meiner Fotos auf dieser Seite. ^.^

 

Tiere sind einfach eine Bereicherung! ♥

Wenn ich so nachdenke muss ich gestehen, dass ich so ziemlich alle Tiere mag. Es gibt selbst am letzten „Viechie“ dieser Welt noch schöne Seiten. ♥

Ich bin gerne in den kleineren Privatzoos Zoo Braunschweig und im Parter-Tierpark Essehof. Als Vogelfreund liebe ich auch den Vogelpark Walsrode, da Vögel mit meine Lieblingstiere sind. Richtig klasse finde ich aber auch den Wildpark Lüneburger Heide, aber auch der Zoo Hannover oder das Wisentgehege bei Springe sind einen Besuch wert! Für Freunde von Tieren unterhalb des Wasserspiegels gibt es in den vielen Sea Life Zentren auch etwas für jeden Geschmack. Hier war ich schon oft in Hannover die Artenvielfalt bestaunen, wie auch in Berlin und Dänemark im LEGOLAND. Da ich Mitglied im NABU bin, kann ich natürlich auch jedem das Artenschutzzentrum in Leiferde empfehlen.

Am allerliebsten begegne ich Tieren aber immer noch gerne in der freien Natur, in ihren natürlichen Lebensräumen. Durch den Einstieg im NABU im Jahre 2015 habe ich mir auch vorgenommen, ob ich da nicht auch in irgendeiner Weise aktiv mithelfen und die Natur unterstützen kann.

Haustiere hatte ich bisher als Kind/Jugendlicher einige Wellensittiche (nacheinander), da sie leider alle aufgrund von Tumoren durch die starke Überzüchtung immer nicht so alt wurden. Im letzten Jahrzehnt kam noch ein Aquarium dazu, welches ich leider aufgrund eines Umzugs bei einer anderen Person zurücklassen musste. Dort blieben auch zwei Hasen ein weibl. Zwergwidder und ein männl. Löwenköpfchen. Letzterer ist leider 2014 auch an einem Tumor verstorben. RIP mein Tiger. :'( Die zwei hatten auch zwei geplante Würfe zusammen, beim ersten Mal 5 (-1) und beim zweiten Mal mit 4 Kleinen. ♥ 🙂 Alle 8 Hasenbabys wurden großgezogen und dann an Familien, wo sie es hoffentlich heute noch gut haben, abgegeben.

Aktuell habe ich auch zwei Löwenköpfchen Schwestern, welche allerdings in den Garten einer Arbeitskollegin umziehen mussten. Da bei denen eine Kreuzung in den Genen ist, welche die beiden binnen 14 Monaten jeweils zu Medizinball großen Fellknäulen anwachsen lies. Dafür bot meine Wohnung leider nicht ausreichend Platz, die Sommer 2018/2019 mit 50°C unterm Dach haben den Entschluss dringend gemacht, da ich ihnen das nicht weiter antuen wollte. Durch den Platzmangen fingen sie sich selbst auch schon an zu attackieren. Sie kamen dann in einen riesigen Stall zu zwei kastrierten Böcken und haben tagsüber einen 800m² großen Garten für sich. Meine Arbeitskollegin und ihr Mann versorgen alle sehr herzlich und pflücken allen Fellohren täglich frisches Grünzeug auf den Wiesen und Feldern des Dorfes, in dem sie leben. Ich kann die beiden Hasies aber jederzeit besuchen und durch den Platz sind sie nun auch wieder lieb zueinander.

Sehr gerne hätte ich auch mal einen Hund, alleine -also als Einzelperson- scheue ich mich jedoch noch vor einer Anschaffung, da meine stark variierenden Arbeitszeiten keine Routine für das Tier bieten. Meine Lieblingshunderasse wird aber sowieso für mich immer nur ein Traum bleiben. Ich mag nämlich Siberian Huskys ungemein, da sie aber extrem viel Bewegung brauchen und ich das nie bieten könnte, sind sie leider für mich ungeeignet. Eine Katze kann ich mir leider auch nicht anschaffen, da es die einzigen Geschöpfe auf diesem Planeten sind, gegen die ich allergisch bin. :-/

Hier möchte ich noch ein paar Bilder von Tieren zeigen, welche mein Leben bereichert haben:

[print_gllr id=302]